Herzlich Willkommen auf vekoop.de
Dem veganen Onlineshop mit über 5000 rein pflanzlichen Produkten!

Einfaches Grundrezept für Gemüselasagne

18.11.2015 18:00

Rezept für vegane Gemüselasagne mit Weißkohl

Lasagne zuzubereiten nimmt zwar etwas Zeit in Anspruch, ist aber gar nicht so kompliziert wie viele denken. Außerdem ist Lasagne ein gutes Gericht, um hungrige Gäste zu füttern. Sie lässt sich leicht wieder aufwärmen und kann sogar eingefroren werden. Zusätzlich gibt es sehr viele Variationsmöglichkeiten und man kann saisonales Gemüse verwenden. Weiß- oder Spitzkohl fügt sich hier zum Beispiel sehr gut ein und kann mit vielen anderen Gemüsesorten kombiniert werden. Deshalb schreibe ich nun hier einmal mein Grundrezept für Gemüselasagne auf. Hier kann nach Belieben anderes Gemüse verwendet werden. Außerdem kann man natürlich auch eine Art Bolognese Soße mit Tofu oder Sojagranulat zur "Gemüseschicht" dazugeben oder ganz auf die Tomatensoße verzichten und nur Béchamelsoße verwenden. Das passt vor allem gut zu Spinat.


Zutaten:

Für die Gemüseschicht:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 3 bis 4 Möhren
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • ca. 1/4 Weißkohl
  • 1 Dose gestückelte Tomaten
  • etwas Tomatenmark und Wasser (oder passierte Tomaten)
  • Gewürze und Kräuter: Salz, Pfeffer, Paprika (süß und scharf), Kreuzkümmel, Oregano, Basilikum

Für die Béchamelsoße:

  • Margarine oder neutrales Pflanzenöl (ca. 2 EL)
  • ca. 3 EL Mehl (geht auch sehr gut mit feinem Vollkornmehl, so wird die Soße allerdings etwas dunkler)
  • ca. 700 ml ungesüßter Pflanzendrink (ich habe Sojadrink verwendet)
  • Gewürze: Gemüsebrühe oder Salz, Pfeffer, Muskat

Außerdem:

  • (Vollkorn) Lasagneplatten (ich brauchte sechs Stück)
  • etwas Öl zum Braten
  • Streualternative zum Überbacken (geht aber auch einfach mit Béchamelsoße)

Zuerst habe ich das Gemüse gewürfelt und die Zwiebel, die Möhren, die Zucchini und den Kohl zusammen in einem Wok angebraten. Das funktioniert natürlich auch in einer großen Pfanne oder in einem Topf. Danach die Dose Tomaten und Tomatenmark und Wasser hinzu geben und etwas köcheln lassen bis eine dicke Soße entsteht. Am Ende wird der gehackte oder gepresste Knoblauch untergerührt. Während das Gemüse brät und köchelt, kann die Béchamelsoße zubereitet werden. Diese erfordert allerdings etwas mehr Aufmerksamkeit, weshalb man auch ruhig zuerst das Gemüse vorbereiten und ziehen lassen kann.

Für die Béchamelsoße erhitzt man das Öl in einem Topf, gibt das Mehl hinzu und rührt beides gut zusammen. Bei mittlerer Hitze wird jetzt nach und nach der Pflanzendrink dazu gegeben und glatt gerührt und aufgekocht. Es wird immer erst mehr hinzu gegeben, wenn alles klümpchenfrei zusammen gerührt wurde und die Masse einmal aufgekocht ist. Es entsteht dann im Topf eine Art Teig, der mit der Zeit unter stetiger Zugabe des Pflanzendrinks immer dünner wird. Dies macht man nun so lange, bis eine (nicht zu dünne) Soße entsteht. Diese wird anschließend mit Gemüsebrühe (oder Salz) und Muskat gewürzt.

Jetzt muss nur noch alles in die Auflaufform. Hier empfiehlt sich natürlich eine eckige Form, in der sich die Lasagneplatten möglichst gut aufteilen lassen. Das sollte man vorher einmal ausprobieren. Nun also zum Aufschichten: Zuerst kommt eine kleine Gemüseschicht in die Form (nur damit der Boden bedeckt ist) und darauf ein paar Lasagneplatten. Darauf wieder eine Schicht Gemüse und dann Béchamelsoße und wieder Lasagneplatten. So wird weiter geschichtet, bis eure Zutaten aufgebraucht sind. Achtet darauf, dass die Lasagneplatten an allen Stellen bedeckt sind. Zuletzt endet man mit der Béchamelschicht und stellt die Form in den Ofen (bei ca. 180°C). Wer mag kann natürlich vorher noch etwas geriebene Pflanzenalternative wie Wilmersburger oder GreenVie darauf verteilen. Die Béchamelsoße eignet sich aber auch sehr gut zum Überbacken. Damit die Lasagneplatten auch wirklich weich werden, sollte die Lasagne für 35 bis 45 Minuten im Ofen bleiben. Nachdem man sie aus dem Ofen genommen hat, sollte man der Lasagne noch 15 Minuten zum Abkühlen geben bevor man sie anschneidet, damit nicht alles auseinanderfällt. Aber dann hat sich das Warten gelohnt ;)

Unsere aktuellen Kundenlieblinge im Shop: mehr

Lauretana ohne Kohlensäure PET - 1,5l

Lauretana ohne Kohlensäure PET - 1,5l

ab 1,69 € *
1,13 € pro 1 l
Heißer Hirsch Glühwein rot - Bio - 0,75l

Heißer Hirsch Glühwein rot - Bio - 0,75l

3,89 € *
5,19 € pro 1 l
granoVita Bauernschmaus - 160g

granoVita Bauernschmaus - 160g

2,70 € *
1,69 € pro 100 g
Allos Aufs Brot Mango Curry - Bio - 140g

Allos Auf's Brot Mango Curry - Bio - 140g

2,15 € *
1,54 € pro 100 g
Frischezuschlag

Frischezuschlag

4,90 € *
Allos Hafer Drink Naturell - Bio - 1l

Allos Hafer Drink Naturell - Bio - 1l

2,04 € *
2,04 € pro 1 l
granoVita weißes Mandelmus - 500g

granoVita weißes Mandelmus - 500g

13,69 € *
27,38 € pro 1 kg
Natumi Hafer Drink Barista - Bio - 1l

Natumi Hafer Drink Barista - Bio - 1l

2,23 € *
2,23 € pro 1 l
Vego Crunchy Aufstrich - Bio - 200g

Vego Crunchy Aufstrich - Bio - 200g

3,72 € *
1,86 € pro 100 g
Aktuelle Informationen für die Lieferung

Aktuelle Informationen für die Lieferung

18.06.2020 - 09:39

Kann Spuren enthalten?

Kann Spuren enthalten?

20.02.2020 - 15:13

Veganz – Für eine Welt, die allen schmeckt

Veganz – Für eine Welt, die allen ...

25.09.2019 - 11:26

Zähne putzen ohne Plastik

Zähne putzen ohne Plastik

11.09.2019 - 16:49

Ungesüßte Haferdrinks im Test

Ungesüßte Haferdrinks im Test

30.08.2019 - 14:12

Vielseitige vegane Cupcakes

Vielseitige vegane Cupcakes

24.08.2019 - 07:17

Der Newsletter kann jederzeit kostenlos abbestellt werden. Die Kontaktdaten hierzu finden sich in unserem Impressum.

Unsere Zahlungsmöglichkeiten:
PayPal, PayPal Plus mit Kreditkarte, Rechnung, Ratenzahlung & Lastschrift, Überweisung, Klarna Rechnung, GiroPay, Kreditkarte
✭ ✭ ✭ ✭ ✭ Super Kundenbewertungen aus tausenden Bewertungen. Quelle: Shopauskunft