Kühlung kostenlos in der APP!
Mit dem Code APPCOOL - Gleich installieren: (Apple) / (Google)

Neues aus der vekoop-Küche: Vegane Rouladen

2015-09-07 15:13:00 / Beiträge von Annette Vegane Rezepte

Rezept für vegane Rouladen aus Soja Big Steaks

Neues aus der vekoop-Küche! Wenn wir Lust haben (und vor allem am Tag vorher Zeit zum vorbereiten), kochen wir auch gern mal etwas aufwendiger. Heute gab es eines unserer Lieblingsgerichte: Vegane Rouladen mit Soße und dazu Kartoffeln und Rotkohl. Da wir jetzt alle sehr satt und zufrieden sind, wollen wir euch das Rezept dazu nicht länger vorenthalten. Deshalb hier ohne lange Geschichte die Zutaten.


Zutaten: (für die Rouladen)

  • 4 Soja Big Steaks
  • ca. 650ml Gemüsebrühe
  • Sojasoße
  • Rotwein
  • Balsamico
  • Rauchsalz
  • Senf (gern scharf)
  • 1 Block fester Räuchertofu (am besten 'Real Smoked Tofu' von Viana)
  • ein paar Gewürzgurken
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • Küchengarn

für die Soße (wer gern viel Soße isst, sollte von allem etwas mehr nehmen ;) ):

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Tomatenmark
  • etwas Mehl
  • ca. 150ml Gemüsebrühe
  • Rotwein
  • eine Packung Sojacuisine (alternativ Hafer-, Reis-, oder Dinkelcuisine)
  • Sojasoße
  • ca. 1 EL Hefeflocken
  • Salz und Pfeffer
  • Muskat
  • Paprikapulver (am besten rosenscharf und edelsüß)
  • Piment
  • Lorbeerblätter

Oder:

  • dunkle Feinkostsoße von Erntesegen
  • Rotwein, Pflanzencreme und Gewürze zum Abschmecken

sonst noch:

  • etwas (Oliven)öl oder Margarine zum Braten

1. Sojasteaks in der Gemüsebrühe aufkochen und 10 bis 15 Minuten köcheln lassen. Dabei zwischendurch umrühren und immer darauf achten, dass alle Steaks mit Wasser bedeckt sind. Währenddessen eine Marinade aus Sojasoße, Rotwein, Balsamico und Räuchersalz zubereiten und abschmecken. Wichtig: nicht zu viel Rotwein nehmen!

2. Die Soja Big Steaks aus dem Wasser nehmen und gut ausdrücken (beispielsweise zwischen zwei Schneidebretter legen und pressen) und ca. eine Stunde lang in der Marinade ziehen lassen. Danach gegebenenfalls noch einmal ausdrücken. Die Steaks nun mit einem Fleischklopfer bearbeiten, bis sie die gewünschte Größe haben. Man kann stattdessen auch versuchen, die Steaks der Länge nach aufzuschneiden (Schmetterlingsschnitt).

3. Jetzt die erste Zwiebel würfeln und die Gewürzgurken in dünne Scheiben schneiden. Den Räuchertofu ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Die Steaks mit Senf bestreichen und den Räuchertofu, die Gurkenscheiben und zuletzt die Zwiebelwürfel darauf legen. Die Rouladen aufrollen, mit Küchengarn zusammenbinden und in einer Pfanne in Olivenöl von allen Seiten anbraten.

4. Die zweite Zwiebel würfeln und den Knoblauch klein hacken und in Olivenöl oder Margarine anbraten. Das Tomatenmark dazu geben und mit anbraten. Alles mit etwas Mehl bestäuben und mit Gemüsebrühe und etwas Rotwein (Menge nach Geschmack) ablöschen und aufkochen lassen. Sojacuisine, Hefeflocken und einen Schuss Sojasoße dazugeben. Alles mit Salz, Peffer, Muskat, Paprika und Piment abschmecken. Am Schluss die Lorbeerblätter in die Soße geben.

5. Die angebratenen Rouladen in eine Auflaufform oder einen Topf legen und die Soße darüber geben. Nun müssen die Rouladen entweder bei ca. 180 Grad im Ofen, oder im Topf mit geschlossenem Deckel bei niedriger Temperatur auf dem Herd für 30 Minuten schmoren.

6. Alles auf einem Teller anrichten. Zu Rouladen schmecken uns Kartoffeln und Rotkohl am besten!

Tipp: Die Rouladen können auch am Vortag vorbereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden. So können sie noch etwas durchziehen. Am nächsten Tag müssen die Rouladen nur noch angebraten und geschmort werden. Mit ein paar Beilagen hat man so ein leckeres und auch schnelles Mittagessen.

Unsere Produkt-Empfehlungen
✭ ✭ ✭ ✭ ✭ Super Kundenbewertungen aus tausenden Bewertungen. Quelle: Shopauskunft
lagernd
Sonderpreis
Topartikel
Bestseller
Artnr:
Hersteller
Beschreibung:
zum Angebot