Unsere APP schon entdeckt?!
Hier gleich installieren und kostenlos die Kühlung nutzen: (Apple) / (Google)

EU-Versand nicht möglich?

Neuigkeiten Über uns

Ihr fragt uns zwischendurch immer mal wieder, warum wir aktuell nicht innerhalb der EU versenden. Hier gibt es die Erklärung...

Der Grund dafür ist die im Juli 2021 in Kraft getretene EU-Umsatzsteuerreform. Das sollte mutmaßlich eine Erleichterung im Online-Handel für den grenzüberschreitenden Warenverkehr sein, für uns ist es eine kaum zu überwindende Hürde. Auch, wenn wir es immer wieder und immer weiter versuchen.

Was ist denn der Hintergrund?

Wenn man ins Ausland versendet, dann muss man die Waren versteuern. Bis zu einer jeweils bestimmten Schwelle pro Land konnte man das zuvor im Inland mitversteuern, ganz einfach erklärt. Das war einfach und simpel und man hat einfach ins Ausland versendet. So zumindest war unsere Konstellation.

Und was ist jetzt anders?

Jetzt ist es so, dass es für alle Länder innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes eine gemeinsame Schwelle gibt, die auch noch deutlich niedriger ist und bei nur 10.000 Euro Umsatz liegt (Stand meines Wissens heute). Das ist viel zu wenig leider und die würden wir sofort überschreiten. Ab dieser Schwelle gelten beim Verkauf die im Empfängerland geltenden Umsatzsteuern der bestellten Artikel.

Es wurde zwar ein System eingeführt, das es mit den Steueranmeldungen vereinfachen und vereinheitlichen sollte - und das tut uns es bestimmt auch - es gibt aber ein ganz großes ABER. Und das ist wirklich ein GROßES ABER. Es muss ja enstprechend vorher im Shop bekannt sein, wohin die Reise der Waren geht und dann der korrekte Steuersatz ermittelt sein. Für unsere Produkte gibt es in der EU vermutlich rund 717 Kombinationen von Steuersätzen. Alleine für Olivenöl gibt es innerhalb der verschiedenen EU-Ländern fünf verschiedene Steuersätze. Wer könnte sich die bei über 6.000 Produkten merken? Schwierig. Bei 1.000 relativ gleichen Produkten vielleicht noch machbar, aber bei unserem vielfältigen Sortiment, eigentlich unmöglich.

Hinzu kommt, das jedes Produkt am besten zur Ermittlung einer solchen jeweiligen Steuerklasse pro EU-Land eine sog. Taric-Nummer braucht. Die hat auch jeder Hersteller, aber die muss man erstmal zusammen bekommen. Und dann ändern sich Produkte, dann ist es Saison-Ware, usw.

Geoblocking? Was hat denn das damit zu tun?

Dazu kommt: Es müssen für jeden Besucher im Shop auch noch vereinheitlichte Preise dargestellt werden. Hat also Kaffee in Luxemburg 3% und in Frankreich 10% und in Deutschland 7%, so darf kein EU-Verbraucher durch seine Herkunft benachteiligt werden. Das wird so durch die sogenannte EU Geoblocking-Verordnung bestimmt.

Und bei all dem müssen wir auch immer aktuell bleiben. Also müssten vor dem Kauf alle Produkte die richtigen Steuersätze für alle Länder haben, also für jedes unser über 6.000 Produkte, und dann müssten wir vor dem Kauf ebenfalls wissen, wohin die Lieferung geht, um den richtigen, nicht diskriminierenden Preis, anzuzeigen. Und das müssten wir bei eigentlich jedem Besucher (nicht nur Kunden) vor dem Besuch machen. Man könnte das theoretisch über IP-Filter machen, das funktioniert wiederum aber bspw. nicht bei VPN und man sollte am besten auch nicht mit der Cookie (bzw. Tracking) - Verordnung in Konflikt kommen.

Euch raucht der Kopf? Es kommt noch mehr!

Uns raucht der leider auch. Wir versuchen es und versuchen es. Aber... und jetzt kommt wieder was neues. Ja, wirklich, noch mehr.

Österreich führt einen Bevollmächtigten für ausländische Online-Händler ein.

Uff? Was ist denn das? Grob gesagt: Wenn mit Ware gefüllte Verpackungen (also Kartons mit Produkten) nach Österreich gesendet werden, dann muss der Verpackungsmüll nach dem Verpackungsrecht lizenziert werden. Das ist bspw. auch in Deutschland so. In Österreich muss das aber ab nächstem Jahr ein Bevollmächtigter erledigen, der in Österreich sitzt, dort eine Adresse hat, dafür verantwortlich wäre, dass wir ordnungsgemäß versenden und auch noch hinreichend notariell beglaubigt mit einer Vollmacht ist. Die hat wiederum eigene Vorschriften.

Und so geht es eigentlich immer weiter. Österreich, das muss man sagen, ist, ob der nicht vorhandenen Sprachbarriere, der wichtigste EU-Markt. Wenn sich das nicht rechnet, dann lohnen sich alle anderen Länder auch nicht.

Gibt es da keinen Ausweg?

Nur indirekt, leider. Habt ihr einen veganen Händler vor Ort oder einen Bio-Laden, dann sagt Ihnen, dass sie bei uns bestellen können! Denn das wiederum geht. Das oben ist nur für den Privatverbraucher (B2C) relevant, nicht im Bereich B2B.

Und was ist eigentlich außerhalb der EU?

Außerhalb des EWR liefern wir ganz generell nicht, denn dann müssten wir unsere Waren verzollen. Und das möchten wir schon nicht mal erklären. Und verderbliche Waren durch den Zoll schicken auch nicht (ohne die Arbeit gering zu schätzen!), denn unsere Ware müsste natürlich schnellstmöglich durch die Zollabfertigung.

Und nur Produkte, die nicht gekühlt werden müssten?

Dann wären wir wieder bei dem Thema, dass wir vorher rausfinden müssten, wohin die Ware soll, zwischen Kühlware und normalen Produkten im Shop unterscheiden, das nicht diskriminierend, usw.

Ihr seht, es ist gar nicht so einfach - obwohl die Idee der Umsatzsteuerreform bestimmt gut gedacht war. Für viele Produkte wie Kleidung oder Elektronik ist das wahrscheinlich auch deutlich unkomplizierter, aber allein der Bereich Lebensmittel ist mit den 7% und 19% Umsatzsteuer schon in Deutschland nicht immer logisch aufgebaut. Und mit nur ein paar Produkten (statt 6.000 und mehr) im Sortiment wäre das auch einfacher, aber sooo...

Danke für euer Verständnis!
Timo & Sebastian & und das Team

Teil 1 unserer "Fragen über Fragen" Blog-Reihe findet ihr übrigens hier
Teil 2 unserer "Fragen über Fragen" Blog-Reihe findet ihr übrigens hier
Teil 3 unserer "Fragen über Fragen" Blog-Reihe zum Thema Duzen oder Siezen ist hier
Teil 4 unserer "Fragen über Fragen" Blog-Reihe zum Thema Auslandsversand findet sich hier

Teil 3 unserer "Fragen über Fragen" Blog-Reihe zum Thema Versandkosten und Transparenz hier

10 Jahre vekoop - dein veganer Onlineshop

10 Jahre vekoop - dein veganer ...

01.08.2023 - 09:50

automatische Bestellungen im veganen Onlineshop vekoop.de

vekoop 2023 - personalfrei ...

19.06.2023 - 09:10

Sojade Heidelbeer-Kirsch - Hefewachstum

Sojade Heidelbeer-Kirsch - Hefewachstum

26.05.2023 - 12:38

Gewinne bei unserer Umfrage

Gewinne bei unserer Umfrage

20.03.2023 - 13:10

Die vekoop App ist da!

Die vekoop App ist da!

03.03.2023 - 10:46

Lieferzeiten zu Weihnachten

Lieferzeiten zu Weihnachten

11.12.2022 - 12:28

Unsere Produkt-Empfehlungen
✭ ✭ ✭ ✭ ✭ Super Kundenbewertungen aus tausenden Bewertungen. Quelle: Shopauskunft
Artnr:
Sonderpreis
Topartikel
Bestseller
lagernd