Kühlung kostenlos in der APP!
Mit dem Code APPCOOL - Gleich installieren: (Apple) / (Google)

Veganes Grillen

2018-04-09 13:01:00 / Themenwelten

Veganes Grillen - das ist Sommer, Sonne, Sonnenschein - perfekt für das vegane Vergnügen! Ein Grillfest an der frischen Luft mit der Familie oder den Freunden, im eigenen Garten oder Park. Der Grill bietet genug Platz für jeden Geschmack! Hier geben wir euch ein paar Tipps dazu, wie euer veganes Grillen ein voller Erfolg wird.

Veganes Grillen funktioniert nicht? Falsch gedacht!

Veganes Grillen ist langweilig? Ganz im Gegenteil! Die Auswahl an veganem Grillgut ist mittlerweile überragend und alles andere als fade. Alternativprodukte gibt es wie Sand am Meer - eine ideale Chance, Feuer in die eigenen Essgewohnheiten zu bringen! Denn Vegetarier und Veganer müssen nicht länger mit knurrenden Mägen am Grill stehen, um sich schlussendlich doch nur mit den Beilagen begnügen zu können. Veganes Grillen ist nämlich wie das klassische Grillen gleichermaßen abwechslungsreich und äußerst geschmackvoll. Es gibt knackige vegane Würstchen, tolle Fleischalternativen und unzählige Soßen und Dips!

Es lohnt sich auf jeden Fall durch die Kategorien zu stöbern! Viele Anregungen findet ihr auch in unserem in unserem Grillspezial vegan.

Fleischersatz und Wurstalternativen für den Grill

Als Alleskönner findet Tofu immer wieder einen begehrten Platz auf dem Rost - mehr als verdient, wie wir finden. Zumal der Klassiker aus Sojabohnen sowohl in Kugel-, Würfel- und Scheibenform - hier der Vegi Belle von Nagel als grandioses Beispiel - aber auch als Gemüsefüllung, Spieß oder Patty überzeugt. Während Naturtofu geschmacklich neutral ist und daher vor dem Grillen mariniert werden sollte, gibt es außerdem bereits gewürzten Tofu. Daneben überwältigt der aus Weizeneiweiß bestehende Seitan mit seiner würzigen und eher festen Konsistenz - ein knuspriges Anbraten ist hier unabkömmlich. Seitan ergänzt nicht nur den leckeren Gemüsespieß, sondern bietet ebenfalls die Grundlage für einen saftigen Burger!

Seitan und Soja sind selbstverständlich in vielfältigen Variationen verfügbar. Auch Tempeh aus fragmentierten Sojabohnen mit einer würzig-nüssigen Eleganz sowie einzigartige Lupinenprodukte machen sich gut auf dem Grill!

Good to know: Landen die oben erwähnten Lebensmittel auf dem Grill, so fällt der eigene CO2-Fußabdruck um ein Vielfaches günstiger aus als beim Grillen tierischer Produkte. Darüber hinaus sinkt auch die Gefahr einer Salmonelleninfektion, sollte zu rein pflanzlichen Speisen gegriffen werden.

Vegane Marinaden und Dips nicht vergessen!

Bei veganem Grillen spielen jedoch auch Marinaden aus aromatischen Kräutern, Gewürzen und Ölen eine wichtige Rolle. Nicht nur Tofu, sondern auch Maiskolben, bunte Gemüsespieße, grüner Spargel und vieles mehr können gut mariniert und durchgezogen auf den Grill gelegt werden. Wenig Zeit? Probiert doch mal mit die fertig gewürzte vegane Marinade von Beltane.

Ganz besonders gut eignet sich hier Trockensoja, auch Sojafleisch genannt.

Vor allem Soja Big Steaks und Soja Medaillons können kurz weichgekocht und dann mariniert werden. Hier empfehlen wir eine würzige Marinade aus Sojasoße, etwas Öl, Salz, Paprikagewürz und eventuell Chili, Knoblauch und Curry. Etwas Senf oder Tomatenmark rundet die Marinade ab.

Auch köstliche aus Seidentofu sowie leckere vegane Dips wie Auberginenmus, Guacamole, Hummus, und Tzatziki, welche ideal zu Kartoffel- oder Bratlingsvariationen, Tofu und Grillgemüse passen, sind kaum noch wegzudenken. Und mit selbstgemachtem Naan-Brot oder Ciabatta ist die Grillparty dann zweifelsohne gerettet! Nicht vergessen sollte man auch den Klassischen Ketchup und Senf und die vielen Grillsoßen, die man heute auch in der rein pflanzlichen Variante bekommt.

Nun geht's an das Eingemachte: leckere vegane Salate zum Grillgut

Und wenn wir mal ehrlich sind, dürfen Getreidesalate wie ein Couscoussalat, Bulgursalat oder Hirsesalate mit getrockneten Tomaten und Oliven sowie einem klassischen Nudel- oder Kartoffelsalat unter keinen Umständen fehlen - letztere natürlich mit veganer Mayonnaise!

Hier lohnt sich das Ausprobieren dank einer immensen Vielfalt, weil der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Die Gäste werden von den verschiedenen Geschmackssensationen regelrecht entflammt sein. Somit kann die Grillsaison eröffnet werden und wird garantiert zum Hit - auf die Plätze, fertig, grillen!

Veganes Grillen in der Stadt

Ihr habt keinen Garten oder Balkon auf dem ihr zuhause grillen könnt? Kein Problem! Fast in jeder Stadt gibt es öffentliche Flächen, auf denen Ihr euren Grill anschmeißen und einen gemütlichen Nachmittag und Abend mit Familie und Freunden verbringen dürft. Für das Grillen außer Haus gibt es sogar von kompostierbare Grillsets inklusive Tellern, Bechern, Besteck und Grillzange. So müsst ihr keine schweren Teller schleppen und die Umwelt trotzdem nicht mit Plastiktellern belasten. Auch die fertig zusammen gestellten großen und kleinen Grillpakete können einfach aus dem Paket aufs Fahrrad geladen werden und schon seid ihr ausgerüstet für den Grillausflug ins Grüne.

Unsere Produkt-Empfehlungen
✭ ✭ ✭ ✭ ✭ Super Kundenbewertungen aus tausenden Bewertungen. Quelle: Shopauskunft
lagernd
Sonderpreis
Topartikel
Bestseller
Artnr:
Hersteller
Beschreibung:
zum Angebot